Am 14. Juli wurde es dann ernst: nachdem wir uns am Abend zuvor beim kölner Lichter Feuerwerk von unseren Freunden und Köln verabschiedet hatten, haben wir dann am nächsten Morgen unsere Wohnung an Sebastian und Elaine für ein Jahr übergeben. Beruhigend für uns zu wissen, dass sie in so guten Händen ist. Jetzt kanns losgehen. Schon ein seltsames Gefühl zu wissen, dass man für ein Jahr lang kein festes Zuhause mehr hat 😉

Gepackt! Gepäck und vieles Weitere

Zur Probe wurden die Koffer bzw. Rucksäcke gepackt und mit 15 und 17 Kg Gepäck ist sogar noch Luft nach oben. Die Wohnung und die Schränke sind leer und die Spannung steigt weiter. Nachdem Andrea, die Schwester von Nici, uns ihre Fotos von Namibia heute gezeigt hat, kribbelt es noch mehr. Das Tschüsssagen in der Eifel ist nicht leicht gefallen, aber wir kommen ja zurück:-)!

Das Warten nähert sich dem Ende

Zwei Jahre Ansparphase sind fast vorbei und die Spannung steigt. Wir sind ein bisschen nervös, aber die Freude auf ein großes Erlebnis überwiegt. Sehr befreiend ist es, sich von vielen Sachen aus dem Alltag zu trennen, die wir nicht mehr brauchen. Vieles wird verkauft und überall wird aufgeräumt- das tut gut!